Hauptseite Außenhandel Zoll EAWU erweitert Maßnahmen gegen Coronavirus

EAWU erweitert Maßnahmen gegen Coronavirus

Bonn (GTAI) – Der Rat der Eurasischen Wirtschaftskommission beschloss am 3. Juni unter anderem die Erweiterung der Liste mit Waren, die zollfrei in die Union eingeführt werden können.

Stand: 08.06.2020

Zu den Waren ohne Einfuhrzoll gehören verbrauchbare persönliche Schutzausrüstung und bestimmte Arten von Waren zur Herstellung von Arzneimitteln, Desinfektionsmitteln und Medizinprodukten.

Insbesondere umfasst die Liste Orthophosphorsäure, Wasserstoffperoxid, Polymerfilm und Einwegkappen.

Außerdem hat der Rat die Aufhebung des Exportverbots aus dem Gebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion für Krankenhausfolien, eine Reihe von Textilmaterialien, Watte, Pflaster und anderen Produkte genehmigt. 

Um Infektionen mit dem Coronavirus und dessen Verbreitung abzuwenden, führte die Union bereits am 16. März 2020 mit ihrem Beschluss Nr. 21 die Liste mit einfuhrzollfreien  Waren und mit ihrem Beschluss Nr. 41 am 24. März ein Ausfuhrverbot für zahlreiche medizinische Produkte ein.

K.A.

Quelle: Germany Trade & Invest