Hauptseite Außenhandel Zoll EAWU senkt Einfuhrzoll für Kokosnüsse auf null Prozent

EAWU senkt Einfuhrzoll für Kokosnüsse auf null Prozent

Bonn (GTAI) – Die Entscheidung erfolgte auf Grundlage der Ergebnisse einer Prüfung, die Russland initiierte und vorschlug.

Von Karin Appel

Der Vorstand der Eurasischen Wirtschaftskommission hat den Einfuhrzollsatz für getrocknete Kokosnüsse für einen Zeitraum von drei Jahren von 3 Prozent  auf 0 Prozent  gesenkt. 

Getrocknete und zerkleinerte Kokosnüsse (Kokosflocken) werden zur Herstellung bestimmter Arten von Mehlsüßwaren verwendet. Dazu zählen insbesondere Kuchen, Gebäck und Kekse. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass Kokospalmen aufgrund der natürlichen und klimatischen Bedingungen nicht auf dem Territorium der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion wachsen, wird daher der Bedarf an Kokosnüssen durch Importe gedeckt.

Die getroffene Entscheidung zielt darauf ab, die Kosten für die Herstellung von Fertigprodukten zu senken, den Anteil der Kokosnussprodukte zu erhöhen und die Position der einheimischen Süßwarenunternehmen auf den Exportmärkten zu stärken.

Quelle: Eurasische Wirtschaftskommission