Hauptseite Außenhandel Eurasische Wirtschaftsunion verlängert Antidumping-Maßnahmen für Glasfasern

Eurasische Wirtschaftsunion verlängert Antidumping-Maßnahmen für Glasfasern

Bonn (GTAI) – Die Eurasische Wirtschaftsunion verlängert eine Antidumping-Untersuchung bezüglich der Importe von Glasfasern für optische Kommunikationskabel mit Ursprung in Japan und den USA mit der Zolltarifnummer 9001 10 900 1, die in das Zollgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion eingeführt werden.

Zum Schutz des Inlandsmarktes wurde die Untersuchung am 19.03.2019 eingeleitet.

Nun wurde beschlossen, die Dauer der Untersuchung bis zum 25.06.2019 zu verlängern.

Den Beschluss können Sie auf der Homepage der Eurasischen Wirtschaftsunion einsehen.

Quelle: Germany Trade & Invest