Hauptseite Außenhandel Zoll Neue Ausfuhrverbote in Kasachstan

Neue Ausfuhrverbote in Kasachstan

Bonn (GTAI) – Zur Stabilisierung der Wirtschaft in der Corona-Pandemie in Kasachstan gibt es eine neue Anordnung.

Das Landwirtschaftsministerium in Kasachstan listet Lebensmittelprodukte auf, deren Export in Drittländer bis zum 15. April verboten ist.

Das Ausfuhrverbot für verschiedene Arten von sozial wichtigen Gütern aus dem Hoheitsgebiet betrifft:

  • Buchweizen
  • Weizen- oder Weizenroggenmehl
  • Zucker
  • Kartoffeln, Karotten, Rüben
  • Zwiebeln
  • Kohl
  • Sonnenblumenkerne und Sonnenblumenöl

Laut dem Minister für Handel und Integration Bakhyt Sultanov, sei die Maßnahme notwendig, um die ununterbrochene Versorgung des Inlandmarktes sicherzustellen. In den sozialen Medien kündigte dieser eine erweiterte Liste in naher Zukunft an.

Informieren Sie sich auch über Kasachstans Wirtschaft in Zeiten von Corona

Weitere Informationen zum Güterverkehr in Kasachstan und zu Zollkontrollen erhalten Sie ebenfalls bei Germany Trade & Invest.  

Quelle: Germany Trade & Invest