Hauptseite Außenhandel Handelspolitik und Freihandelsabkommen EAWU erklärt Zusammenarbeit mit Kambodscha

EAWU erklärt Zusammenarbeit mit Kambodscha

Bonn (GTAI) – Nach der dritten Sitzung einer Arbeitsgruppe zwischen der Eurasischen Wirtschaftskommission und der Regierung Kambodschas unterzeichnete man eine Erklärung zur Zusammenarbeit.

Die Eurasische Wirtschaftsunion (EAWU), deren Mitgliedstaaten Armenien, Belarus, Kasachstan, Kirgisistan und Russland sind, möchte in Zukunft enger mit Kambodscha zusammenarbeiten. 

Die unterzeichnete Erklärung beinhaltet die fachliche Beratung und Zusammenarbeit in den Bereichen: Handel und Investitionen, Zollkooperation, Innovation, Telekommunikation und Informations- und Kommunikationstechnologien, Industrie und Infrastruktur, technische Regulierung, SPS-Maßnahmen und Fragen des geistigen Eigentums.

In den letzten zehn Jahren konnte ein stetiger Anstieg des Handelsumsatzes zwischen den EAWU-Staaten und Kambodscha verzeichnet werden. Die durchschnittliche Rate lag bei etwa 20 Prozent.

Ziel der gemeinsamen Erklärung ist vor allem eine weitere Erhöhung des Handels-und Investitionsvolumens zwischen den Ländern.

Quelle: Germany Trade & Invest